© Angela Gehrig-Weuste   –   Gesundheitspraxis   –   Tel. +41 (0)62 824 54 44

facebook icon

Fallbericht: Übelkeit während der Schwangerschaft, generelles Unwohlsein

 

Eine Patientin berichtet:

 

«Ich kenne Frau Gehrig schon seit einigen Jahren. Ursprünglich habe ich mich wegen immer wiederkehrendem Magenbrennen und Unwohlsein bei ihr angemeldet. In meinen Schwangerschaften hat mich starke Übelkeit geplagt. Inzwischen habe ich eher Beschwerden rund um den Zyklus. Immer stärkere und öfter auftretende Kopfschmerzen, die oft mit starker Übelkeit daher kommen legen mich für Stunden lahm.

 

Mit Frau Gehrig fühle ich mich immer wohl beraten und aufgehoben. Sie sucht für mich jeweils ein passendes Mittel. Auch die vorgängigen Gespräche bringen mich immer wieder ein Stück weiter.»

 

 

Meine Ergänzung dazu:

 

Die Patientin kam in der 8. Schwangerschaftswoche zu mir. In früheren Schwangerschaften litt sie an starker und anhaltender Übelkeit. Zudem hatte sie bereits eine Gallenblasenoperation hinter sich. Der Organismus war in diesem Bereich also deutlich belastet. Unter Carbolicum acidum und Psorinum ging die Übelkeit zurück, mit Ignatia stabilisiert sich die Verdauung anhaltend.

 

3 Jahre später, im Zusammenhang mit erhöhtem Stress, tauchten die Magenbeschwerden erneut auf. Graphites, welches zusätzlich dem Bedürfnis nach innerer Sicherheit und der grossen Sensibilität für die Anliegen Dritter entspricht, war jetzt das angezeigte Mittel.


Die aktuelle Behandlung im Kontext der hormonellen Umstellung ist noch im Gang, die Energie ist aber bereits deutlich erhöht und die Patientin fühlt sich emotional ausgeglichener.

 

 

Please reload

Blog-Beiträge der jüngeren Zeit
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter